AKTUELL

BEST BRAND 2010

Schuberth ist zum 5. Mal in Folge "Best Brand"! Außerdem: über 30 internationale Bestnoten für unsere Helme.

MEHR

QUALITÄT MADE IN GERMANY

Unsere Passion für Engineering zeigt sich an unseren Helmen.

SCHUBERTH NEWS

21.10.2007

Kimi eilt mit Schuberth-Helm zum WM Sieg

Kimi Räikkönen tauscht nach dem GP in Sao Paulo Siegerhelm gegen WM-Krone ein

Unter einem maßgeschneiderten Schuberth-Helm bewahrte Kimi Räikkönen am Ende kühlen Kopf und entschied mit dem Grand Prix-Sieg von Brasilien in einem grandiosen Finale die Weltmeisterschaft für sich. Nach zwei Anläufen in 2003 und 2005, die ihm den zweiten Platz hinter Michael Schumacher bescherten, ist ihm mit dem WM Sieg ein ewiger Platz in den Annalen der Formel-1-Geschichte sicher. Einen wichtigen Beitrag auf Räikkönens Weg nach ganz oben steuerte der maßgeschneiderten Helm aus der deutschen High-Tech-Schmiede Schuberth bei, auf den der flinke Finne seit seinem Wechsel zu Ferrari vor dieser Saison vertraut.

Vier Tage nach seinem 28. Geburtstag hat sich Formel 1-Pilot Kimi Räikkönen mit dem WM-Sieg in Brasilien das größte Geschenk selbst bereitet. Sieben Jahre hat es gedauert, bis dem Finnen mit dem Weltmeister-Titel 2007 ein ewiger Eintrag in der F1-Geschichte sicher ist. Dafür bestritt er im Laufe seiner Karriere 122 Grand-Prix-Rennen, in denen er 15 Mal ganz oben auf dem Siegertreppchen stand. Doch der Zugang in den Fahrer-Olymp sicherten ihm die sechs Siege in diesem Jahr, die er für Ferrari einfuhr.

Seit Kimi Räikkönen im roten Ferrari-Boliden auf Erfolgskurs unterwegs ist, verbirgt er sein Pokerface, das ihm den Spitznamen "Iceman" bescherte, unter einem maßgeschneiderten Helm der Premium-Marke Schuberth. Der Kopfschutz mit eigenem Helmdekor auf mattschwarzem Grundlack ist High-Tech der Referenzklasse von einem der weltweit führenden Hersteller für Formel 1- und Motorradhelme. Anfang des Jahres besuchte Kimi Räikkönen das in Braunschweig und Magdeburg ansässige Unternehmen, um sich im firmeneigenen Entwicklungszentrum seinen Helm für die erste Ferrari-Saison auf den Kopf schneidern zu lassen. Nach erfolgreichen Tests im Windkanal stieg der flinke Finne nur noch mit seinem Unikat im Wert von 50.000 Euro in das Cockpit des roten Maranello-Boliden, um nach einer beispiellosen Formel1-Saison nun seinen Siegerhelm gegen die WM-Krone einzutauschen.

Den Erfolg perfekt macht der 4. Platz seines Teamkollegen Felipe Massa in der Gesamtwertung, der ebenfalls nur mit seinem Schuberth-Helm seine Dienstfahrten aufnimmt. Damit führen die Piloten der italienischen Edelmarke eine Tradition fort, die Altmeister Michael Schumacher vor vielen Jahren mit einem Besuch bei Schuberth einläutete.

Weitere Fahrer, die auf Schuberth-Helme vertrauen:

  • Nick Heidfeld, BMW Sauber F1
  • Ralf Schumacher, Panasonic Toyota Racing
  • Nico Rosberg, at&t Williams BMW

zurück

Kimi Räikkönen

Kimi Räikkönen