AKTUELL

BEST BRAND 2010

Schuberth ist zum 5. Mal in Folge "Best Brand"! Außerdem: über 30 internationale Bestnoten für unsere Helme.

MEHR

QUALITÄT MADE IN GERMANY

Unsere Passion für Engineering zeigt sich an unseren Helmen.

SCHUBERTH NEWS

18.11.2009

Premiere: C3 Carbon

Das Original2 – Schuberth veredelt den besten Klapphelm der Welt

Helmschale aus Kohlenstofffaser erreicht Rekordgewicht von unter 1.450 Gramm – Erster Motorradklapphelm mit „Formel-1-Technik“ – Limitierte Auflage von 2.000 Stück

Magdeburg/Mailand, 10. November 2009 - Der C3, der leichteste, kleinste und leiseste Klapphelm der Welt, ist das Original und Schuberth sein Erfinder. Kann man das Original, das bereits alle Superlative in sich vereint und sich in zahlreichen, unabhängigen Tests als Klassenprimus durchgesetzt hat, noch verbessern? Auf diese Frage geben nun die Ingenieure der traditionsreichen deutschen Helm-Manufaktur Schuberth mit dem neuen C3 Carbon eine eindeutige Antwort: Ja! Die technische Weiterentwicklung des C3 erreicht dank einer vollständig aus Kohlenstofffaser gefertigten Helmschale ein Rekordgewicht von unter 1.450 Gramm. Um diese Zielmarke erreichen zu können, transferierte Schuberth seine Erfahrungen in der Verarbeitung von Kohlenstofffaser aus der Formel 1 in den neuen C3 Carbon.

Oft kopiert – nie erreicht
Bereits seit 1980 entwickelt und baut Schuberth als damals erster Helmhersteller Klapphelme – zunächst exklusiv für BMW Motorrad, seit 1998 auch unter eigenem Namen. Zu jeder Zeit bildeten die Schuberth Klapphelme die Referenzmarke für das Helmsegment. Egal ob Schuberth Concept, C2 oder der aktuelle C3: das Original wurde und wird in jeder Produktgeneration oft kopiert, doch in seiner technischen Überlegenheit und seinem hohen Tragekomfort nie erreicht.


Spitzentechnologie aus der Formel 1
Seit 2001 ist Schuberth exklusiver Entwicklungspartner der Scuderia Ferrari und baut erfolgreich Formel-1-Helme aus Kohlenstofffaser für die Königsklasse. Fünf Weltmeistertitel feierte Schuberth seitdem mit Michael Schumacher und Kimi Räikkönen. Internationale Spitzenpiloten wie Felipe Massa, Giancarlo Fisichella, Nick Heidfeld oder Nico Rosberg vertrauen auf die Spitzentechnologie „Made in Germany“. Und der zweifache Weltmeister Fernando Alonso freut sich in der kommenden Saison 2010 genauso auf seinen ersten Schuberth-Helm wie Neueinsteiger Nico Hülkenberg.

Perfekte Synthese
Mit dem neuen C3 Carbon vereint Schuberth nun das Know-how aus 30 Jahren Klapphelmentwicklung und fast zehn Jahren Formel-1-Engagement und unterbietet den eigenen Gewichtsrekord des C3 um bis zu 12 Prozent: Der C3 Carbon wird aus vier bis sechs Lagen Kohlenstofffaser laminiert und erreicht so ein Gesamtgewicht von unter 1.450 Gramm. Er wird in zwei verschiedenen Schalengrößen und für insgesamt sechs verschiedene Kopfgrößen (52-65 cm) angeboten, wodurch das tatsächliche Gewicht des individuellen Helms variieren kann.

Marcel Lejeune, Geschäftsführer der Schuberth GmbH, erklärte im Rahmen der Präsentation des neuen C3 Carbon auf der Mailänder Motorrad-Messe EICMA: „Das gesamte Schuberth-Team arbeitet mit größter Präzision, einem Hang zur Perfektion und mit viel Liebe fürs Motorradfahren an der steten Weiterentwicklung unserer Helme. Diese Eigenschaften führten uns vor fast einem Jahrzehnt in die Königsklasse des Motorsports und wir sind stolz darauf, auch am Limit des Möglichen längst den Referenzwert für Formel-1-Helme abzubilden. Wir freuen uns heute, ein Stück unseres dort gewonnenen Know-hows an unsere Motorradkunden weitergeben zu können.“
Der C3 Carbon ist auf 2.000 Stück limitiert.

Klassenprimus Schuberth C3
Selbstverständlich bietet der C3 Carbon auch alle Vorzüge, die der Klapphelm C3 auf sich vereint und in zahlreichen unabhängigen Tests als Klassenprimus längst erfolgreich unter Beweis gestellt hat. Mit seiner gelungen Synthese aus Sportlichkeit und Komfort widerlegt auch der C3 Carbon die These, dass Klapphelme klobig sein müssen. Die Aeroakustik entspricht den Rekordwerten

des C3: Während einer Fahrt bei 100 km/h dringen Fahrgeräusche dank des Akustikkragens mit gerade mal 84 dB (A) an das Ohr des Fahrers. Ebenso

verfügt der C3 Carbon über die gleichen hervorragenden aerodynamischen Eigenschaften des C3, die durch die Schuberth-Ingenieure im eigenen Windkanal in unzähligen Stunden entwickelt und getestet wurden. Mit seiner Top-Aerodynamik verhält sich der C3 Carbon selbst bei hohen Geschwindigkeiten absolut richtungsstabil und pendelneutral. Dank seiner durchdachten Belüftung dringen bei 100 km/h bis zu sieben Liter Frischluft pro Sekunde in den Helm und sorgen auch bei heißen Kurvenfahrten für einen kühlen Kopf.

Schuberth GmbH: Hightech „Made in Germany“
Die Helmschmiede Schuberth mit Sitz in Magdeburg entwickelt und produziert seit über 70 Jahren Kopfschutz-Systeme im Highend-Bereich. Mit einer Vielzahl an innovativen Produkten zählt das Unternehmen weltweit zu den führenden Herstellern von Motorrad-, Formel-1- und Motorsport-Helmen sowie von innovativen Kopfschutzlösungen in den Bereichen Arbeitsschutz, Feuerwehr, Polizei und Militär. Insbesondere die Erfahrungen aus der Formel 1, der Königsklasse des Motorsports, liefern beständig neue Impulse für Produktentwicklungen, die die Referenzklasse für Kopfschutz-Systeme markieren.

Weitere Informationen unter www.schuberth.com

Kurz Fact´s C3 Carbon
Material: High-Performance Kohlefaser
Gewicht: ca. 1450 g* inkl. integriertem Sonnenvisier und Akustikkragen
Visier: Pinlock® sowie integriertes Sonnenvisier, kratzfest, klar, anti-fog beschichtet
Belüftung: Kinn- und Stirnbereich, verstellbar
Futter: COOLMAX®-Innenausstattung, herausnehmbar und waschbar
Verschluss: Micro-Lock Ratschenverschluss
Prüfung: ECE 22-05
Größen: XS-XXXL

zurück

C3 Carbon

C3 Carbon