AKTUELL

BEST BRAND 2010

Schuberth ist zum 5. Mal in Folge "Best Brand"! Außerdem: über 30 internationale Bestnoten für unsere Helme.

MEHR

QUALITÄT MADE IN GERMANY

Unsere Passion für Engineering zeigt sich an unseren Helmen.

SCHUBERTH NEWS

23.02.2012

Schuberth präsentiert mit neuem S2 einen echten Allrounder

MAGDEBURG, 23. Februar 2012. Mit dem neuen Integralhelm S2 spricht die Helm-Manufaktur Schuberth die überragende Mehrzahl der Motorradfahrer an. Denn mit seinem neuesten Premium-Produkt ist dem Hightech-Unternehmen aus Magdeburg ein Quantensprung in Sachen Sicherheit, Komfort und Design für die breite Zielgruppe der Sport-Tourer gelungen. Der Fahrer fühlt sich mit dem S2 sowohl beim Cruisen und Touren als auch bei sportlicher Gangart oder gar mal auf der Rennstrecke wohl und ausgezeichnet geschützt. Der Schuberth S2 ist ein wahrer Alleskönner. Neben einem innovativen Belüftungssystem verfügt der S2 als weltweit erster Helm über zwei integrierte Antennen für einen optimierten Bluetooth®- und Radioempfang. Der S2 wird ab Anfang März zu einem Preis ab Euro 499 im Handel erhältlich sein.


Im Schuberth-Portfolio harmonisiert der Allrounder S2 den Übergang vom Touring-Klapphelm C3 zum Racing-Helm SR1. Dafür hat der S2 nur das Beste aus beiden Konzepten mit auf den Weg bekommen. Die Gene für die kompakte Schale, die hochwertige Innenausstattung und das praktische Visier mit Sonnenblende stammen vom Tourer, die für ausgezeichnete Aerodynamik und das niedrige Gewicht vom Sportler (ca. 1.450g +/- 50g abhängig von der Helmschalengröße).

Für die exzellente Sicherheit des Helms sorgt die spezielle Komposit-Verbindung der Helmschale. Sie besteht aus strukturellem Fieberglassandwich mit einer gewobenen Spezialmatrix. Diese Zusammensetzung garantiert eine höhere Steifigkeit und Stabilität bei niedrigem Gewicht.

Der Premium-Hersteller Schuberth hat in 18 Monaten einen Helm made in Germany entwickelt, dessen Design seinen technischen Fortschritt schon rein förmlich selbstbewusst zur Schau stellt. In der Synthese aus Design, Vielseitigkeit, Alltagstauglichkeit und Bedienerfreundlichkeit bietet der S2 gegenwärtig das Non-Plus-Ultra für die allermeisten Nutzungen. Besonders innovativ ist dabei das Be- und Entlüftungssystem des S2. Dank wissenschaftlicher Erkenntnisse aus rund 30 Jahren Forschung im hauseigenen Windkanal und aus der Entwicklung von Formel-1-Helmen sind die Luftein- und Luftauslässe optimiert worden. Der Fahrer behält auch auf langen Strecken einen spürbar kühleren Kopf.


Neuartiges Belüftungssystem

Ausschlaggebend für diesen willkommenen Effekt ist der markante Spoiler am Hinterkopf. Er verbirgt zwei leistungsstarke Luftauslässe. Durch den am Hinterkopf herrschenden Unterdruck entsteht eine für den Motorradfahrer erfrischende Ventilationswirkung mit deutlich höherem Luftvolumen. Der Lufteinlass wird am Oberkopf in drei Öffnungsstufen geregelt und ist bei niedrigeren Außentemperaturen selbstverständlich komplett verschließbar. Die Luftkanäle im Inneren des Helms wurden darüber hinaus verlängert. Damit wird eine großflächigere Belüftung und damit Kühlung des gesamten Kopfes ermöglicht.

Die Kinnbelüftung ist Schuberth-typisch auf höchstem Niveau und bietet eine sehr gute Frischluftzufuhr. Insgesamt werden dem Fahrer bei Tempo 100 über zehn Liter Frischluft zugeführt.


Hochwertiger Material-Mix und einfache Handhabung


Ideal zur neuartigen Belüftung passt die ebenfalls neu gestaltete und besonders hochwertige Innenausstattung. Die Polster für Kopf, Wangen, Nacken und Kinnriemen tragen dank ausgewählter Materialien wie Thermocool® oder Coolmax® entscheidend zum Wohlfühl-Gefühl bei. Dazu gesellen sich beim Innenleben des Helms Pluspunkte wie leichte Demontage und Waschbarkeit, perfekte Passform durch austauschbare Wangenpolster, ein herausnehmbarer Akustikkragen oder der praktische und einfach zu handhabende Micro-Lock-Ratschenverschluss.

Ebenso praxisorientiert ist die neuartige, integrierte Sonnenblende. Sie sieht nicht nur sportlich-moderner aus, sondern sie schützt auch erheblich besser vor Sichtbeeinträchtigung etwa bei tief stehender Sonne. Denn durch ihren an Pilotenhelmen angelehnten Ausschnitt über der Nasenwurzel ist sie im Augenbereich tiefer geschnitten. Die Sonnenblende ist beidseitig gegen Kratzer versiegelt. Und der Schieber ist ergonomisch ideal platziert und selbst mit einem Motorradhandschuh besonders leichtgängig am unteren linken Helmrand zu bedienen.


Neueste Technik aus dem Windkanal

Im Bereich Aerodynamik und Aeroakustik setzt der Schuberth S2 dank extrem zielführender Versuche und Tests im hauseigenen Windkanal noch einmal Maßstäbe. Der Helm ist mit 85 dB/A bei Tempo 100 nicht nur angenehm leise, sondern er überzeugt darüber hinaus mit Topwerten beim Luftwiderstand und bei einwirkenden, seitlichen Windkräften. Der Helm bleibt bei hohem Tempo stabil und ruhig.

Seine neuartige Spoiler-Konstruktion ist als Technik-Feature unübersehbar. Der Kinnspoiler sorgt als unterer Helmabschluss für spürbar verbesserten Anpressdruck. Dank ihm wird das lästige Anheben des Helms bei hohen Geschwindigkeiten reduziert und die Nackenmuskulatur wohltuend entlastet.


Integrierte Antenne setzt Technologieführerschaft fort

Der S2 setzt im 90. Jahr des Bestehens von Europas größtem Helmhersteller die Technologieführerschaft bei den Motorradhelmen fort. Seit 60 Jahren schützt Schuberth wirkungsvoll die Köpfe von Motorradfahrern. Seit rund 30 Jahren entwickelt Schuberth seine Helme im Windkanal. Und immer wieder gelangen bahnbrechende Entwicklungen wie der erste Helm mit Verbundwerkstoff, der erste Helm mit integrierter Sonnenblende oder der erste Helm zum Klappen. All diese Schuberth-Innovationen haben sich durchgesetzt und wurden vielfach kopiert.

Die Weltneuheit beim S2 sind die integrierten Antennen für einen verbesserten Bluetooth®- und Radioempfang. Mit ihnen ist der neue Schuberth-Allrounder heute schon für die nächste Stufe des hauseigenen Kommunikationssystems SRC-System® vorbereitet, das bereits für den Klapphelm C3 erfolgreich eingeführt wurde, und auch für den S2 voraussichtlich ab Sommer 2012 in den Handel gelangt. Er hat die Zukunft schon eingebaut.

Der neue S2 wird ab Anfang März in den Farben Matt Black, Matt White, Glossy Black und Glossy White sowie in drei "Lines"-Dekoren zu einem Preis ab Euro 499 im Handel erhältlich sein. Detaillierte Informationen bietet das Internet unter www.schuberth.com.


Anmerkungen:
Hochaufgelöstes Bildmaterial sowie das Datenblatt erhalten Sie zum Download unter www.schuberth.com/s2/press.

zurück

S2 – Der Alleskönner

S2 – Der Alleskönner